Schüttelkarten – Dani Peuss

Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen Mittwoch!!! Heute möchte ich euch ein paar Schüttelkarten zeigen, die ich mit dem Dani Peuss Dezember Scrapbooking Kit gestaltet habe.

Für die Karten habe ich immer die Kartenrohlinge aus dem Dezember Kit verwendet und immer mit einer Kreis-Stanze die Kreise herausgeschnitten (die übrig gebliebenen Kreise habe ich dann wiederum für meine Weihnachtskugel-Karten verwendet. Hier wird eben nichts weggeworfen ;-). Hier noch die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Zuerst habe ich die Simple Stories Sticker-Buchstaben auf einen Kartenrohling aufgeklebt um den Weihnachtswunsch in dem Schüttelfenster zu verstecken.

Danach habe ich in die Kartenrohlinge Kreise gestanzt.

Nach dem die Kreise fertig waren, habe ich Acetan-Folie mit doppelseitigem Klebeband über den Kreis geklebt und danach 3D-Klebestreifen um die Kartenränder herum angebracht.

Danach habe ich auf die Weihnachtssprüche diverse Confetti/Pailletten/Glitter oder Ähnliches gestreut und dann das “Cover” aufgeklebt.

Etwas Nuvo Drops und zusätzliche Dekoration oben auf die Karte angebracht und fertig war alles. Bei einer Karte habe ich den Spruch erst nachträglich ober auf die Karte geklebt. So kann sich die Confetti besser bewegen. Aber beide Varianten funktionieren eigentlich gleich gut.

Hier noch ein paar Nahaufnahmen von den Karten. Die verwendeten Chipboard-Teile sind auch alle aus dem Kit, sowie die Buchstabensticker. Nur die Nuvo-Drops und die Schüttelteilchen stammen aus meinem eigenen Fundus.

Nun bin ich mit meinen Weihnachtskarten fertig und werde wohl keine weiteren mehr heuer zeigen! Ausser die eine besondere, die ich euch erst NACH Weihnachten zeigen kann – denn die muss noch ein wenig geheim bleiben!

Ich wünsche Euch ruhige Weihnachten und ein paar schöne Tage zum Entspannen. Hoffentlich wird 2022 etwas besser werden!!!
xxx, Sanna

Verwendete Materialien:

Weihnachtskugel-Karten

Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen 4. Advent!!! Was habt ihr heute so gemacht? Wir haben den Baum aufgestellt und dekoriert. Warum? Weil ich momentan überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung bin und ich dachte, es würde vllt. etwas helfen. Wir waren ja hier in Österreich im Lockdown und heute hatten die Geschäfte ausnahmsweise auch Sonntag offen. Ich bin aber heute zuhause geblieben und wollte auf keinen Fall in den Gedrängel. Gestern hat mir schon gereicht – so viele Menschen und so viel Gewusel.

Deswegen war ich zuhause und habe einfach Weihnachtsdeko verteilt und den Tag ruhig angegangen. Und jetzt zeige ich Euch ein paar Weihnachtskugel-Karten, die ich wieder mit dem Dani Peuss Dezember 2021 Scrapbooking Kit gestaltet habe.

Bei dieser Karte habe ich wieder die Vicki Boutin Warm Wishes Kartenrohlinge verwendet und mit einer Kreis-Stanze die “Kugel” kreiert. Dazu ein paar Chipboard-Sprüche aus dem Kit und ein Brad mit einer Schnur und eine Filz-Masche dazu. Als zusätzliche Dekoration habe ich noch aus Kleber Pünktchen über die Kugel getupft und oben drauf etwas loosen Glitter gestreut. Meine Weihnachtskarten dürfen ja bekanntlich glitzern.

Bei der zweiten Karte habe ich genau das selbe Prinzip verwendet, nur andere Kartenrohlinge und Dekoteile verwendet. Die Masche stammt übrigens aus einem Osterhasen von Lindt (ich werfe wirklich nichts weg, was wiederverwertet werden kann).

Die Kugeln habe ich überall übrigens mit 3D-Kleber aufgeklebt, um etwas mehr Dimension auf die Karten zu bringen.

Für die letzte Karte habe ich einen Handstanzer verwendet, mit der ich die Kugeln herausgestanzt habe. Dazu winzige Maschen aus goldfarbenen Band und loosen Glitter mit Kleber angebracht. Simpel und auch flach genug um in einem Kuvert auf die Reise versendet werden zu können.

Ich mag diese Kartenrohlinge aus dem Dezember-Kit so, weil man damit so viele verschiedene Karten gestalten kann. Die Muster sind dezent und nicht zu dominant und lassen Raum für eigene Gestaltungsideen.

Kommt übermorgen auch vorbei, da hab ich noch einen Schub Weihnachtskarten geplant! Das, denke ich, wäre dann das letzte Mal für heuer. Nein, wartet, doch nicht – ich hab noch eine Karte gemacht, die kann ich Euch aber erst nach Weihnachten zeigen, da die Empfängerin die Karte noch nicht sehen darf :).

Bis übermorgen,
xxx, Sanna

Verwendete Materialien:

Geschenkanhänger mit Klartext-Stempel

Hallo und einen wunderschönen Samstag! Heute habe ich ein weiteres Projekt vorbereitet, das mit den Klartext-Stempeln und dem Dani Peuss Scrapbooking Kit gestaltet wurde.

Als Hintergrundpapier habe ich einfach weißen Cardstock verwendet. Die Etikettenstanze ist aus meinem Fundus (von Tonic Studios). Die Stempel, die ich verwendet habe, sind alle von Klartext (Nr. 5014 “Grunge” und Nr. 1192 “Handgemacht”).

Für die erste Schicht habe ich Distress Oxide “salvaged patina” mit dem “Grunge” Klartext-Stempel verwendet.

Danach habe ich den gleichen Stempelset verwendet, aber den Stempekissen gewechselt. Hier habe ich ein Hero Arts Shadow Ink-Kissen in rot benutzt.

Daraufhin habe ich mit einer Schneeflockenstanze von Martha Stewart (aus meinem Bestand) das Vicki Boutin Papier gestanzt und je eine Schneeflocke auf eine Geschenkkarte aufgeklebt. Die Flocken habe ich zusätzlich mit Halbperlen dekoriert.

Für den vorletzten Schritt habe ich noch das Stempelset “Handgemacht” mit dem roten Stempelkissen verwendet und den Satz “für dich” auf die Etiketten gestempelt.

Zum Schluss habe ich die Schneeflocken noch mit etwas Nuvo Glitzerkleber geschmückt und etwas Bäckerschnur für die Befestigung angebracht.

So habe ich für einige Weihnachtsgeschenke bereits selbst gestaltete Geschenksanhänger parat. Macht ihr welche selbst oder kauft ihr welche? Zu jeder Bestellung bei Dani Peuss.de könnt ihr jetzt auch Geschenkkarten bekommen (als Printfile zum Runterladen). Ließt hier mehr darüber!
xxx, Sanna

Verwendete Materialien:

Weihnachtskarten mit Vellum

Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen Freitag!!! Heute möchte ich Euch wieder zwei Karten zeigen, die ich mit dem Dani Peuss Dezember 2021 Scrapbooking Kit gestaltet habe.

Als Hintergrund habe ich wieder die Kartenrohlinge aus dem Scrapbooking Kit verwendet. Diese sind aus der Vicki Boutin Warm Wishes Serie und wenn man sie halbiert, bekommt man am Ende doppelt so viele Karten :). Natürlich habe ich so gearbeitet, da habe ich einfach viel mehr Material zu Gestalten.

Bei der ersten Karte habe ich zuerst einen Embossingfolder mit Embossing-Stempelkissen behandelt, dann das Vellum hineingelegt und das ganze durch meine Stanzmaschine gekurbelt. Danach einfach weißes Embossingpulver über die gestempelten Bereiche gestreut und mit einem Embossingfön erhitzt. Fertig war das Muster. Danach habe ich Kreisstanzen verwendet um die “Kugeln” zu kreieren. Geht super schnell und einfach! Dazu habe ich das bunt gestreifte Papier als Hintergrund verwendet, aber seitlich links etwas Platz für die Stickerbuchstaben gelassen. Etwas Nuvo Glitzerkleber und ein paar Glitzersteinchen dazu und die Karte war fertig. Macht was her und ist trotzdem sehr schnell fertig.

Für die zweite Karte habe ich wieder die Kartenrohlinge verwendet und darauf einfach mit einer älteren Martha Stewart Stanze das restliche Vellum in kleine Kreise gestanzt und aus den Vellum-Kreisen einen “Kranz” gestaltet. Dazu etwas Glitzerkleber und eine Masche aus Garn. Der gestempelte Spruch stammt aus dem Klartext Set Nr. 1133 “13 x Frohe Weihnachten”. Ich habe den Papierstreifen, auf dem ich den Text gestempelt habe, mit Distress Inks der Farbe der Masche angepasst. So passt alles schön farblich zusammen.

Ich hoffe ihr habt nicht allzu sehr Stress dieses Wochenende, immerhin ist ja bald Weihnachten. Wir wollen den Baum vllt. morgen aufstellen und dekorieren, damit etwas Weihnachtsstimmung aufkommt.
xxx, Sanna

Verwendete Materialien:

Weihnachtskarten mit Dani Peuss Dezember Kit

Hallo ihr Lieben! Heute bin ich wieder mal auf Deutsch unterwegs 🙂 (for English, just hit the Google translate botton on the right). Ich habe noch ein paar Projekte zu zeigen, die ich mit dem Dezember Scrapbooking Kit von Dani Peuss gestaltet habe. Da gab es ja diese coolen Vicki Boutin Kartenrohlinge im Kit und an die konnte ich einfach nicht vorbei. Heute zeige ich mal zwei Karten her und eine größere Menge wird gegen Ende der Woche noch folgen.

Ich habe die Kartenrohlinge einfach immer halbiert um einen doppelten Nutzen aus dem Papier zu erzielen; auf dieser Weise kann ich pro Rohling immer zwei Karten gestalten. Und das ist ganz praktisch bei der Menge an Weihnachstkarten, die ich jedes Jahr brauche.

Die erste Karte is super simpel zu machen: einfach eine Christbaumkugel-Handstanze nehmen und einige “Kugeln” stanzen, das Hintergrundpapier aufkleben, die Kugeln oben drauf und aus den Vicki Boutin Papieren aus dem Kit passende Sprüche dazu schneiden und kleben. Danach muss man nur mehr mit Glitzerkleber (Nuvo) die Schüre “zeichnen” und wenn man mag, noch ein paar Chipboard-Elemente dazu kleben. Diese sind auch im Kit vorhanden.

Für die zweite Karte habe ich den weißen Hintergrund mit dem Klartext-Stempel Nr. 1133 “13 x Frohe Weihnachten” gestempelt. Und zwar so, dass ich den Stempelabdruck mehrmals hintereinander verwendet habe. Auf dieser Weise erziehlt man verschiden starke Stempelabdrucke, die den Hintergrund viel interessanter erscheinen lassen. Dazu habe ich einfach mit einer Kreis-die cut die einen Kreis aus den Vicki Boutin Warm Wishes Papieren gestanzt und auf dem Hintergrund aufgeklebt. Oben drauf kam dann der süße Hirsch (auch im Kit vorhanden) mit etwas Glitzerkleber drauf und unten drunter lief noch ein Organza-Bändchen für Deko-Zwecke.

Das war alles für heute von mir – wir sehen uns mit weiteren Kit-Projekten noch gegen Ende dieser Woche wieder!! Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag und nicht so viel Weihnachtsstress :).
xxx, Sanna

Supplies: