Big Plans Minialbum – Dani Peuss Februar 2022 Scrapbook Kit

Hallo ihr Lieben! (*for English just hit the translate button on the right side bar*) Heute möchte ich Euch ein Projekt zeigen, das mit dem Dani Peuss Februar Kit gestaltet habe. Und zwar habe ich ein kleines Minialbum mit den “Good Stuff” Papieren und Sticker dekoriert.

Wie das ganze geht, könnt ihr in den folgenden Punkten sehen:

Das hier war mein Anfangspunkt – ein altes Maya Road Minibook in einer Hülle (oder eher Schachtel).

Ich habe zuerst das Cover (bzw. die Schachtel) mit Distress Paint Spun Sugar behandelt. Es sind 2 Schichten Farbe drauf. Ich habe übrigend nicht zuest mit Grundweiss gearbeitet, sondern die Farbe direkt aufgetragen. Dann einfach ordentlich trocknen lassen. Diese Farbe passt so gut mit dem Februar Kit zusammen, deswegen habe ich sie ausgesucht.

Auf die Innenseiten habe ich diese Journaling-Cards aufgeklebt und die Ecken immer mit einem Schleifblock geschliffen. Ich mag dieses Zuckersüße Farbschema des Albums schon jetzt :).

Die Ränder der Albumseiten habe ich übrigens auch mit “Spun Sugar” behandelt. Ich wollte die Farbe der Pappe einfach nicht sichtbar lassen.

Danac ging es an die Dekoration. Auf den Seiten ahbe ich Sticker aus dem Stickerbuch aufgeklebt und auch hie und da Ephemera aus dem Kit verwendet. Die Fotos habe ich mit meinem Canon Selphy in Passfoto-Format ausgedruckt, damit sie auf die Seiten passen (die sind ja ziemlich klein).

Dazu kamen dann die genialen “Entscheidungen” (Nr. 1263) Klartext-Stempelabdrücke. Ich finde, dass sie perfekt zum Thema passen. Auch die Journaling-Karten sind sowas von passend! Ich habe nämlich ein “Room Makeover”-Thema für das Album ausgewählt und die Banner mit “Yes/No/Maybe” passen auch einfach wie “die Faust aufs Auge” ;-).

Und weil man nie zu viele Fotos von Minialben haben kann – hier noch ein Paar :). Und warum es (NOCH) kein Journaling auf den Seiten gibt? Ich möchte die Geschichte nur für uns festhalten – mein Sohn ist mir da sicher auch nicht böse. Das mache ich also immer nachher – ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Ein kurzes “Flip-Thru”-Video habe ich auch für Euch aufgenommen. Ich hoffe das Video gefällt euch! Und vor allem, dass ihr Inspirationen für das Februar-Kit in diesem Projekt findet. Vllt. gibt es ja auch bei Euch das eine oder endere Projekt, das in so ein Minibook einziehen möchte :).

Ich wünsche euch viel Spass beim Schauen und Nachmachen!!
xxx, Sanna

Supplies:

Daily Art Practice – Day 20

Hello and happy Friday! It´ s snowing and the weather is really stormy outside right now, so it´ s nice to be indoors and drink some tea and just relax. Today´ s page, without further ado:

And the video for you to watch:

and some detail photos:

Oh, and the translation of this Denglisch text: “No offence”.
Keeping these posts short now – for details, see the video :). I figured it will be hard to do 365 videos (one per day) on the long run, and it is quite hard. So I am not going to do lot´ s of writing on these posts anymore – simply to save some time! See you tomorrow,
xxx, Sanna

Supplies:

Trifecta Cardmaking – January 2022

Hello lovelies and welcome to another Trifecta Cardmaking share with STAMPlorations products. Today I share a set of cards, done in a bit different designs, but the starting point was always the same basic technique/end product.

This is the first card I made:

and here are some detail photos:

For the second card I again used the same idea: a gelli printed paper I had created with STAMPlorations stencils on old music notes. Here is the second card:

On the first card the bold background covers the whole card base, that way the end result looks totally different. Here the overall look is more clean and simple due to the white space and only a small gelli circle as a focal point. Here are some detail photos:

And now to the 3rd card:

On this one again as my starting point I used a gelli printed and stenciled paper. This time I took a leaf stamp and stamped with it onto the paper and then fussy cut the pieces. That way I have multi-colored and multi-patterned leaves on a plain background and it is still the same basic idea. On all cards I this way again have stencils, stamps and stickers used – but in a different way on each one. The clear stickers make great sentiments for the cards. And now to the steps. This time round I recorded a step-by-step video for you to watch so you can get a better idea. Hope you like it!

I hope you enjoyed this months Trifecta cards and ideas! If you want to know how to do the stenciled papers, there are plenty of tutorials on YouTube (or check out Birgit Koopsen´ s Instagram Account – there are plenty of ideas up there!). I also made a similar technique with foam stamps and paints, but you could use stencils instead. That video is HERE. Oh, and here are some detail photos of the last card:

See you again in March with another Trifecta tutorial. STAMPlorations is taking a break in February from regular posts.

Happy crafting,
xxx, Sanna

Supplies:

Daily Art Practice – Day 8

Hello and happy Sunday! Today I am sharing my DAY 8 page of my “Daily Art Practice 2022 journal”, created using the Artist Almanac 2022 and it´ s page 8. I did flowers :).

I had painted the tags black before starting filming and painting the flowers. Why? Because I didn´ t want to spend time on waiting the black paint to dry.

Here is the video:

There are, by the way, the first flowers in this style, that I even painted. Was a lot of fun!!! And how to detail photos:

See you again tomorrow with another almanac page result.
Take care, Sanna

Supplies:

3 simple Weihnachtskarten mit Dani Peuss 12/21 Scrapbooking Kit

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich Euch ein paar simple Weihnachtskarten zeigen, die ich mit dem Dani Peuss 12/21 Scrapbooking Kit gestaltet habe. Die Vorweihnachtszeit ist zumindest bei mir oft sehr stressig, ob im Job oder Privat, und trotzdem möchte ich handgemachte Karten versenden. Deswegen sind oft die einfachen Designs die, die ausgesucht werden. Wer von Euch kennt das auch?

Zu dem Kit habe ich noch Klartext-Stempel kombiniert und zwar das Set “Grunge” und “13 Mal Frohe Weinachten”. Die Kartenrohlinge, die im Kit sind, habe ich einfach halbiert um die Kartenmenge zu verdoppeln. Ich mache jedes Jahr so viele Weihnachtskarten, dass diese Lösung für mich am Praktischten ist.

Der Grunge-Stempelset in Kombination mit Ranger Mint Chip Embossing Pulver macht wirklich was her als Kartenhintergrund auf dem gemusterten Papier. So braucht die Karte eigenlich gar nicht so viel Dekoration – nur ein paar Chipboard Sticker, etwas Vicki Boutin Warm Wishes-Papier und ein Stempelabdruck mit Heat Embossing-Technik.

Für die zweite Karte habe ich die selben Stempelsets verwendet, dieses Mal nur mit holografischem Embossing Pulver und schwarzer Stempelfarbe. Als Dekoration sind wieder Vicki Boutin Warm Wishes Papiere und Chipboard Sticker drauf.

Die Karte ist schön flach und einfach zu versenden und der hologratische Stempelabddruck gibt einen Überraschungseffekt zur Karte, weil man ihn nicht sofort sieht, sondern nur dann, wenn das Licht im richtigen Winkel auf die Karte fällt.

Die dritte Karte ist sehr simpel, aber durch das Vellum trotztem feierlich. Ich habe den Rand des Vellums etwas gerissen um eine unregelmäßige Kante zu kreieren. Der “13 Mal Frohe Weihnachten” Stempelabdruck ist mit weißem Embossingpulver gestaltet und die Chipboard Stickers sind wieder aus dem Dezember Kit.

Durch den simplen Design rückt das schöne Papier (teil eines Kartenrohlings aus dem Kit) in den Vordergrund. Ich finde, dass so eine Karte nicht viel Dekoration benötigt, wenn das Papier schon alleine so wunderschön ist.

Hier für Euch noch zum anschauen, ein kurzes Video über den Gestaltungsprozess. Ich hoffe Euch gefällt das Video!

Viel Spass beim Basteln!!
xxx, Sanna

Supplies: